Der ENord – Energiecheck

Umweltbetriebsprüfer Dipl.-Kfm. (FH) Axel Roselius

Gratis-Datenaufnahme

“Was kostet das?“ ist die eine der ersten Fragen, die beim Thema größtmöglicher Eigenverbrauch in Haushalten, Unternehmen, Landwirtschaft und Kommunen gestellt wird.

Produktanbieter machen gern ein Angebot! Beinhaltet es aber das, was gebraucht wird, nötig ist? Können Sie die Angebote vergleichen? ENord bietet als Marke der Investment.Solar-Beratung von Umweltbetriebsprüfer Axel Roselius Energieberatungsmodule und Lösungen an, die zu Ihnen passen!

Gern nehmen wir kostenlos Ihre Daten auf und besprechen mit Ihnen, was Ihre Vorstellungen sind. Rufen Sie an unter:

Telefon: 0172 / 759 2222

Mit dem Eigenverbrauchs-Check-PV und dem Energieberatungsbericht von ENord-Spezialisten wissen Sie, was sinnvoll ist und können besser entscheiden, wer zu welchem Preis mit der Umsetzung beginnt.

Privat-Haushalte

Sie denken über eine Photovoltaik-Anlage nach? Sie wissen nicht genau wie Sie an das Projekt herangehen sollen?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie an das Thema herangehen, damit Sie für sich die richtige Entscheidung fällen!

Was brauchen Sie?

  • Ihre Energierechnungen (Strom & Heizung)
  • Ihre Dachausrichtung (Himmelsrichtung & Neigung)
  • Ihre Dachflächen (Größe, Fotos, Skizzen von Haus, Garage, Nebengebäude)
  • Ihre Investitionsvorstellungen (Was darf das kosten ?)

Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie Ihre Daten einsetzen, um genau zu wissen, was eine Photovoltaik-Anlage (PV) für Sie an Mehrwert bringen kann und ob sich ein Energiespeicher lohnt oder nicht.

Unternehmen

Ihr Unternehmen verbraucht viel Energie und Sie möchten Ihr Dach nutzen?

Sie haben Spitzenlasten zu kappen oder energieintensive Produktionen, Schichtbetrieb o.ä. Besonderheiten?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie an das Thema herangehen, damit Sie für sich die richtige Entscheidung fällen!

Was brauchen Sie?

  • Ihre Energierechnungen (Strom & Heizung)
  • Ihre Dachausrichtung (Himmelsrichtung & Neigung)
  • Ihre Dachflächen (Größe, Fotos, Skizzen von Büro, Halle, Nebengebäude)
  • Ihre Investitionsvorstellungen (Was darf das kosten ?)
  • Ihre Unternehmens-Planungen (E-Mobilität, E-Bike, E-Car)
  • Ihre Unternehmer-Planung (Unternehmer-Rente, Dachpacht)

Beratung wird staatlich gefördert – Fördermittel

Die eigene PV-Anlage zur eigenen Stromproduktion ist ein erster Schritt in Richtung Energieeffizienz.

Was macht noch Sinn? Wie kombiniere ich Techniken, Stromverbrauch, Wärme und Luftsysteme zu einer rundum durchdachten energieeffizienten Vorgehensweise ?

Der Staat fördert die Energieberatung in Klein- und mittelständischen Unternehmen bis zu 80%.

Der Energieberatungsbericht sagt Ihnen nicht nur, was Sinn macht – sondern darüber hinaus auch was (bis 200.000 EUR) alles bezuschusst wird.

Solar-Geldanlage

Sie suchen lukrative Investitionsmöglichkeiten, die die Aspekte Rendite und Sicherheit berücksichtigen und auch Steueroptimierungsmöglichkeiten bieten?

Investitionen in PV bündeln vielerlei Interessen:

  • Investoren-Interessen: Rendite, Sicherheit, Steuerabschreibungen
  • Dachbesitzer-Interesse: Pachtzahlung, ggfs. günstiger sicherer Strombezug

Beide Interessen stehen nicht gegeneinander, sondern lassen sich wunderbar vereinen.

  • Investoren können langfristig Stromerträge erzielen und diese an Unternehmen (z.B. den Verpächter des Daches) zu einem höheren Preis (z.B. 15-20 ct/EUR) abgeben, als der Staat durch sein Einspeisegesetz EEG vorsieht. Darüber hinaus können Steuerabschreibungen, z.B. der Investitionsabzugsbetrag IAB (40%) und zusätzlich Sonder-AfA, genutzt werden, auch für zurückliegende Jahre.
  • Dachbesitzer können nicht nur gewinnbringend ihr Dach verpachten. Sie können auch dadurch ihr Dach sanieren und ggfs. als Unternehmer den auf dem Dach produzierten Strom langfristig günstig beziehen (für z.B. 15-20ct /EUR statt 25-30 ct/EUR). Außerdem kann der Strombezug vom Dach helfen teure Stromspitzen zu kappen.
  • Steuerberatung: Interessante Gestaltungsmodelle bieten Spielräume für Steuerabschreibungen, die es in anderer Form nicht mehr gibt. Unternehmer als Verpächter und Investoren als Privatpersonen profitieren ebenso wie Unternehmer als Investoren in ihr eigenes Unternehmen.

Sie sind Investor, Dachbesitzer oder vermittelnd tätig?